420 VEREINE

200.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

16.11.2017
15 Interkulturelle Staffeln beim Mainova Frankfurt Marathon
15.11.2017
Neuer Internetauftritt des Landessportbundes Hessen
14.11.2017
Sportdezernat bewilligt Zuschuss für DJK Schwarz-Weiß Griesheim
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

03.11.2017

70 Jahre Sportkreis Frankfurt

Sportkreis veröffentlicht Broschüre über seine Geschichte und die Herausforderungen des organisierten Sports

Unter dem Motto „Aus der Geschichte lernen, die Zukunft gestalten“ hat der Sportkreis Frankfurt eine Broschüre über seine mehr als 70 Jahre dauernde Historie herausgegeben. Die Veröffentlichung dokumentiert die Frankfurter Sportgeschichte auf Verbandsebene von den Anfängen 1945 bis heute. Wichtige Akteure der Sportkreisgeschichte und ihre Beiträge werden in Kurzbiografien vorgestellt. Der Text bezieht zudem kritisch Stellung zur aktuellen Verbandsarbeit auf Landesebene, beispielsweise der Bildungs- und Integrationsarbeit sowie der finanziellen Ausstattung der Sportkreise durch den Landessportbund Hessen.

„Wie wichtig es ist, aus der Vergangenheit zu lernen, sehen wir an der aktuellen politischen Debatte, in der wieder mehr Menschen antidemokratische Positionen und Intoleranz vertreten“, sagt Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn. „Mit der Broschüre wollen wir daran erinnern, dass der Sport nach dem zweiten Weltkrieg treibende Kraft für eine freiheitliche Gesellschaft war. Um sie zu erhalten, müssen wir Verantwortung übernehmen und ihre Werte pflegen.“ Die Satzung des am 19. Oktober 1945 gegründeten Sportverbandes Groß-Frankfurt, Vorläufer des heutigen Sportkreises, legte fest: „Die Sportgemeinschaft steht bewusst auf demokratischem Boden, bekämpft jeden faschistischen oder militaristischen Einfluss, setzt sich ein für Jugenderziehung und für die völkerverbindende Idee des Sports (…)“.

In seinen Projekten setzt sich der Sportkreis Frankfurt für Vielfalt, Toleranz und die gleichberechtigte Teilhabe aller Gesellschaftsgruppen ein. So werden beispielsweise in der Frankfurter Bolzplatzliga F34+ Spieltage, aber auch Regeln für das Miteinander, von den teilnehmenden Jugendlichen selber organisiert und beschlossen.

Die Broschüre „70 Jahre Sportkreis Frankfurt Frankfurt“ enthält den bebilderten Vortrag des Sporthistorikers Dr. Franz Nitsch von der Mitgliederversammlung des Sportkreises aus dem vergangenen Jahr. Anlass des Vortrages war sein 70-jähriges Bestehen am 19. Oktober 2015. Der Beitrag von Helga Roos vom Sportkreis Frankfurt ergänzt die Festschrift um Portraits der 15 wichtigsten Protagonisten der Zeit nach 1945. Die 36-seitige Broschüre ist beim Sportkreis Frankfurt gegen eine Schutzgebühr von vier Euro erhältlich. Die Veröffentlichung von "70 Jahre Sportkreis Frankfurt" wurde möglich durch die umfangreiche Förderung des Sportdezernats der Stadt Frankfurt am Main.

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 420 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit über 200.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

Am Schwimmbad 7: In dem zerstörten Gebäude konnten die Protagonisten des sportlichen Wiederaufbaus eine erste Geschäftsstelle errichten. Fotos: Sammlung Dr. Franz Nitsch

Im August 1946 fand in Frankfurt mit dem "Tag der Meister" die erste überzonale Leichtathletik-Veranstaltung statt.

Der erste Verbandstag im Mörfelder Volkshaus im Juli 1947 bekannte sich zu Einigkeit, Demokratie und solidarischen Prinzipien.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: