420 VEREINE

215.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

18.12.2018
Jahresbericht - Frankfurter Schulkids in Bewegung
18.12.2018
Jahresbericht - Fabriksporthalle „W80“: Sport und gesellschaftliches Miteinander
18.12.2018
Sportportal auf dem Stand der Zeit: Neustart von Mainova Sport Rhein-Main
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

26.09.2018

Podiumsdiskussion zum Sport in Frankfurt

Sportkreis und Frankfurter Rundschau stellen am 28. September Parteien zur Landtagswahl auf den Sport-Prüfstand

Im Jahr 2002 ist der Sport per Volksabstimmung in die hessische Verfassung aufgenommen worden. Aber was wollen die Landesparteien dazu beitragen, damit der Sport, auch in Frankfurt, nach den Landtagswahlen am 28. Oktober gemäß Verfassungsauftrag als Pflichtaufgabe umgesetzt wird?

Diesem und weiterer Punkte hat sich auch der Landessportbund Hessen (lsbh) angenommen und Wahlprüfsteine beschlossen. Sie richten Fragen an die
Landesparteien, beispielsweise zur Finanzierung des organisierten Sports oder der Weiterentwicklung des Schulsports.

Auch aus weiteren Debatten, beispielsweise um die Nutzung öffentlicher Flächen ergeben sich Fragen, zu denen Parteien Stellung beziehen müssen. „In einer wachsenden Stadt wie Frankfurt braucht es für den Sport kreative Ideen“, sagt Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn. „Spannungen entstehen nicht nur bei der Nutzung von Grünflächen, auch der steigende Bedarf an Wohnraum fordert uns heraus, wenn es um Flächen für Sport geht.“

Zur Diskussion dieser und weiterer Themen veranstalten der Sportkreis und die Frankfurter Rundschau eine Podiumsdiskussion:

Podiumsdiskussion – Parteien zur Landtagswahl auf dem Sport-Prüfstand
Freitag, 28. September 2018, 18 Uhr,
Saalbau Gallus, Seminarraum 1, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt
Moderation: Oliver Teutsch (Frankfurter Rundschau)

Teilnehmer*innen:

- Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt
- Ralf-Rainer Klatt, Vizepräsident Sportentwicklung, LSBH
- Turgut Yüksel, SPD
- Veljko Vuksanovic, CDU
- Stephanie Wüst, FDP
- Martina Feldmayer, GRÜNE
- Axel Gerntke, DIE LINKE

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 420 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit über 215.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

 

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: