420 VEREINE

215.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

23.01.2019
Polytechnische Gesellschaft: jetzt als Stadtteil-Botschafter bewerben
20.01.2019
OB Feldmann gratuliert den Mitgliedern der TG Bornheim bei deren Neujahrsempfang
03.01.2019
Sportdezernat unterstützt Initiative "Basketball macht Schule" der Fraport Skyliners
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

17.06.2013

Deutsche National-Volleyballer fordern Olympiasieger Russland heraus

Volleyball der Extraklasse in der Frankfurter Fraport-Arena: Am 5. und 6. Juli fordert die deutsche Herren-Nationalmannschaft  den Olympiasieger Russland heraus. Die Teams treffen im Rahmen der FIVB Volleyball World League (Fédération Internationale de Volleyball) aufeinander.

Im wichtigsten Volleyball-Wettbewerb der Männer-Nationalmannschaften, der FIVB Volleyball World League, treffen am 5. und 6. Juli, jeweils um 20 Uhr, Deutschland und Russland in der Vorrunde aufeinander. Die Deutschen, Weltranglisten-Zehnter, gehen die Partie mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern an. Auch die Einstellung stimmt: "Respekt vor den russischen Riesen ja, aber Angst nein!", betont Bundestrainer Vital Heynen.

Schwere Spiele sind mit dem neuen Modus der World League quasi auf der Tagesordnung. 18 Teams teilen sich in drei Sechser-Vorrundengruppen auf. Zwei davon setzen sich aus besonders starken Teams zusammen, in diesem Jahr sind es ausschließlich Mannschaften der Weltranglisten Top-15. Die Vorrunde wird in fünf Doppelspieltagen absolviert; an jeweils einem Wochenende wird zwei mal gegen den selben Gegner gespielt. Das Finalturnier vom 17. bis 21. Juli in Mar del Plata spielen die zwei besten Mannschaften der Gruppen A und B, der Sieger aus Gruppe C sowie Gastgeber Argentinien.

Deutschland nimmt 2013 zum zehnten Mal an der World League teil, die mit der Champions-League auf Vereinsebene zu vergleichen ist. Nach der erstmaligen Finalrunden-Teilnahme im letzten Jahr und einem tollen fünften Platz wollen die Deutschen Volleyballer dem Weltranglisten-Zweiten Russland in Frankfurt zumindest ein Bein stellen.

Tickets gibt es unter www.volleyball-verband.de ud www.ticketmaster.de oder über die Ticket-Hotline 01805-96 90 00 80 0 (0,14€/Minuten aus dem deutschen Festnetz/max. 0,42€ aus dem deutschen Mobilfunknetz).

Die Deutschen Volleyballer wollen Olympiasieger Russland in der Volleyball World League zumindest ein Bein stellen. Ob es klappt? Zu sehen am 5. und 6. Juli in der Fraport-Arena Frankfurt. Foto: Hessischer Volleyballverband

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: