420 VEREINE

215.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

23.01.2019
Polytechnische Gesellschaft: jetzt als Stadtteil-Botschafter bewerben
20.01.2019
OB Feldmann gratuliert den Mitgliedern der TG Bornheim bei deren Neujahrsempfang
03.01.2019
Sportdezernat unterstützt Initiative "Basketball macht Schule" der Fraport Skyliners
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

07.01.2015

Jahresabschlussturnier im Mitternachtssport - die Stadtmeister kommen aus Höchst

Tolle Atmosphäre, große Einsatzfreude und viel Spaß aller Spieler, untermalt von fetziger Musik – das waren die Zutaten des zwölften Jahresabschlussturniers des Frankfurter Nachtsports. In der Fabriksporthalle Fechenheim wurde am 12. Dezember 2014 der diesjährige Stadtmeister ermittelt. Teilnahmeberechtigt waren alle Siegermannschaften aus den Qualifikationsturnieren in den Stadtteilen, in denen Nachtsport angeboten wird: Bonames/Nieder-Eschbach, Fechenheim, Gallus, Ginnheim, Goldstein, Höchst, Preungesheim, Sachsenhausen, Seckbach und Sossenheim. Die Auslosung hatte am 10. Dezember in Anwesenheit der Teamkapitäne stattgefunden. Als „Glücksfee“ hatte Fußballprofi Denis Epstein vom FSV Frankfurt die Paarungen gezogen.

Zur Einstimmung auf den Turnierabend zeigte zunächst Andreas Nawrath vom FrankfurtFootbag e.V. sein Können: Er jonglierte meisterhaft mit einem Footbag. Die Gäste in der Halle waren beeindruckt und bejubelten die Darbietung. Im Anschluss entwickelten sich in den beiden Gruppen mit jeweils fünf Teams spannende Fußballspiele. Gegen Mitternacht standen die Halbfinals an. Eines davon war die Partie Fechenheim gegen Sachsenhausen, das die Fechenheimer nach packendem Kampf mit 2:0 Toren gewannen. Im zweiten Spiel schlug Höchst das Team aus Gallus 3:1. Im „kleinen Endspiel“ gewann Sachsenhausen das Siebenmeterschießen gegen Gallus.

Im Finale schließlich setzte sich Höchst überzeugend mit 3:1 Toren gegen Fechenheim durch. Das Team eroberte damit den Wanderpokal, den im letzten Jahr die Mannschaft aus Sachsenhausen gewonnen hatte. Die Siegerehrung nahmen Dietrich Stein (stellvertretender Kreisfußballwart), Roland Frischkorn (Vorsitzender Sportkreis Frankfurt) sowie Ulrich Fliess (Sportjugend Frankfurt) vor. Als Preise wurden unter anderem Eintrittskarten für Eintracht Frankfurt, den FSV, die Frankfurter Löwen und die Fraport Skyliners vergeben. Der Fairness-Preis – T-Shirts, gestiftet vom Präventionsrat der Stadt Frankfurt – ging an das Team aus Goldstein.

Im Publikum fanden sich neben den zahlreichen Fans übrigens auch der Stadtverordnete Roger Podstatny, Polizeipräsident Gerhard Bereswill, der Geschäftsführer des Präventionsrats der Stadt Frankfurt, Frank Goldberg, und der Vorsitzende der Sportjugend Frankfurt, Peter Benesch. Auch Vertreter der Kooperationspartner (Polizei Frankfurt, Jugend- und Sozialamt-, Sport- und Präventionsamt der Stadt Frankfurt) fieberten mit.

Rund 10.000 Jugendliche besuchen jährlich die Angebote der Sportjugend Frankfurt in 14 Stadtteilen. Das Projekt „Nachtsport“ ist im Sportkalender der Stadt fest etabliert und leistet in Zusammenarbeit mit sozialen Institutionen der Stadt eine anerkannte und nachhaltige Präventionsarbeit. Ziel des Projektes ist es, die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen herabzusetzen und Raum zu bieten, um Emotionen im Sport gewaltfrei auszuleben.

Übrigens: Das 13. Jahresabschlussturnier im Mitternachtssport der Sportjugend Frankfurt findet am 11. Dezember 2015 statt. Für weitere Auskünfte stehen Felipe Morales (0174.1863279, felipe.morales@gmx.net), Volkan Zürlüer (0176.22200878, volkan.zuerlueer@gmail.com) und Ulrich Fliess (0178.5107793, ulrich.fliess@gmx.de) gerne zur Verfügung.

Moni Pfaff/Ute Heinemann

Emotionen sportlich und gewaltfrei ausleben, das ist ein Ziel des Frankfurter Mitternachtssports. (Fotos: Hermann Scholz)

In diesem Jahr wurde das große Jahresabschlussturnier bereits zum zwölften Mal ausgetragen.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: