420 VEREINE

215.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

23.01.2019
Polytechnische Gesellschaft: jetzt als Stadtteil-Botschafter bewerben
20.01.2019
OB Feldmann gratuliert den Mitgliedern der TG Bornheim bei deren Neujahrsempfang
03.01.2019
Sportdezernat unterstützt Initiative "Basketball macht Schule" der Fraport Skyliners
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

28.02.2017

Alles rund ums Rad beim Radler-Fest des ADFC Frankfurt am 21. Mai

Wer beim Sport, im Urlaub oder einfach nur im Straßenverkehr gerne per Pedale unterwegs ist, sollte sich den 21. Mai vormerken. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub veranstaltet an diesem Sonntag von 11 bis 18 Uhr sein jährliches Radler-Fest auf dem idyllisch am Nidda-Ufer gelegenen alten Flugplatz. Auch Vereine können sich an diesem Tag vielen hundert Besuchern präsentieren. Einen Stand auf dem ehemaligen Militärflugplatz zwischen den Stadtteilen Bonames, Kalbach und Riedberg erhalten gemeinnützige Organisation je nach gewünschter Größe und Ausstattung der Fläche ab 20 Euro.

Das Angebot des Radler-Fest richtet sich an Jung und Alt: Während Nachwuchs-Radler ihr Geschick und Gleichgewicht beispielsweise im Kinderparcours testen oder das Gelände erkunden, können sich ausgewachsene Radler unter anderem Anregungen für ihre nächste Radreise holen. Wer seinen Drahtesel für die Saison überprüfen lassen möchte, findet tatkräftige Unterstützung bei der „Technik AG“ des ADFC Frankfurt. Nach einem geschulten Blick der Schrauber-Profis auf Antrieb, Rahmen und Reifen wissen Sie genau, ob ihr Zweirad-Fahrzeug schon fit für die neue Saison ist. Kleine Reparaturen können sie eventuell vor Ort selber erledigen.

Wer im Alltag auf Nummer sicher gehen möchte, kann sein Fahrrad von der „AG Klaunix“, ebenfalls vom ADFC, mit einem Code versehen lassen. Er enthält Informationen über Wohnort, Straße, Hausnummer sowie die Namensinitialen des Besitzers und ermöglicht so eine eindeutige Zuordnung. Das schreckt Diebe ab und ermöglicht es, geklaute Räder wieder den korrekten Eigentümern zuzuordnen. Die Idee stammt ursprünglich von der Polizei, wird aber vom ADFC umgesetzt. Mitglieder des ADFC zahlen für die Codierung 8 Euro, alle anderen erhalten den Service für 13 Euro. Über die ganze Bandbreite des Bike-Marktes und Zweirad-Trends informieren Händlern aus der Umgebung. Mountain-Bikes, Spezialräder, BMX, Pedelecs und E-Bikes können vor Ort sogar auf Herz und Nieren geprüft werden.

Vereine, die das Fest um ihr sportliches Angebot bereichern und dafür werben möchten, können einen Stand zu Sonderpreisen mieten. Wer mit einer Fläche von 3 auf 3 Metern und ohne Zelt auskommt, ist bereits mit 20 Euro dabei. Selbst die Vollausstattung mit 3-mal-6-Meter-Fläche und zugehörigem Zelt, sozusagen das All-inklusive-Paket, bekommen Vereine für nur 40 Euro. Festzeltgarnituren, bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken, können kostenfrei dazu gebucht werden. Einen haushaltsüblichen Stromanschluss mit 230 Volt stellt der ADFC bei Bedarf ebenfalls kostenlos.

Interessierte Vereine melden sich bis zum 28. April 2017 bei Egon Schewitz oder Helmut Lingat vom ADFC Frankfurt:

Egon Schewitz
Tel.: 069 - 2 00 45
Mobil: 0176 – 43 82 64 49
E-Mail: egon.schewitz[at]adfc-frankfurt.de

Helmut Lingat
Tel.: 069 - 37 00 23 02
Mobil: 0171 – 47 07 629
E-Mail: helmut.lingat[@]adfc-frankfurt.de

Zur Website des ADFC Frankfurt

https://www.adfc-frankfurt.de/Projekte_Aktivitaeten/Radlerfest/rf.html

Am 21. Mai können es Kinder beim Radler-Fest in einem Parcours mit Pilonen, Wackelbrettern und Co. aufnehmen...

... während Mama und Papa vom ADFC Tipps und Tricks für die Farrad-Technik bekommen...

... oder ihre Räder codieren lassen, um sie vor Diebstahl zu schützen. Fotos: ADFC Frankfurt

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: