420 VEREINE

235.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

12.03.2019
Bolzplatzliga F43+ - junger Fußball für ganz Frankfurt
11.03.2019
AFC Frankfurt Universe e.V. wieder alleine handlungsfähig
07.03.2019
„Keine Umwidmung von Sportstätten im urbanen Raum zulassen“
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

21.08.2017

Zwischenbilanz „Sport und Geflüchtete“ in Frankfurt: Austausch und Perspektiven

Der Sportkreis Frankfurt lädt zu einem Austausch der Erfahrungen und Vorhaben im Rahmen der Integrationsarbeit für die gut 5.000 in Frankfurt lebenden Menschen mit Flüchtlingsstatus ein.

Dazu bitten wir unsere Mitgliedsvereine um Rückmeldungen zu diesen Fragen:

- Wie viele Geflüchtete haben in den letzten beiden Jahren vorübergehend an Ihrem Sportprogramm teilgenommen?
- Wie viele Geflüchtete nehmen aktuell am Sportprogramm teil?
- Wie viele Geflüchtete sind Mitglieder Ihres Vereins geworden?
- Welche Themen sind für Sie im Rahmen von „Sport und Geflüchtete“ am Wichtigsten?

Ihre Rückmeldung nutzen wir gerne, um den Kontakt zum Sportkreis herzustellen, über die Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten zu informieren, für anstehende Veranstaltungen einzuladen sowie die Netzwerke auszubauen.

Ihre Antwort senden Sie bis 10. September an Thomas Kimmig, Koordinator „Sport und Flüchtlinge“ beim Sportkreis Frankfurt unter thomas.kimmig@sportkreis-frankfurt.de.

Veranstaltungen des Sportkreises Frankfurt zu „Sport und Flüchtlinge“ im Herbst 2018

22.09.2017, Haus Gallus: Regionalkonferenz Frankfurt für Sportcoaches, engagierte Vereine, Flüchtlingseinrichtungen und Sozialträger - Netzwerkveranstaltung mit Erfahrungsberichten und Austausch, in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen.

21.10.2017, Fabriksporthalle: 4. Interkulturelle Fußballturnier mit Mannschaften aus Flüchtlingseinrichtungen in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Ausländervertretung (KAV).

22.10.2017, Fabriksporthalle: Zweite „Info-Messe Sport“. Bereits im vergangenen Jahr konnte der Sportkreis mit der Messe vermitteln, wie Sport Geflüchteten helfen kann, in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen. Die Veranstaltung soll zudem das Netzwerk zwischen Vereinsprojekten, Sozialarbeit und Flüchtlingshilfe in der Stadt stärken. Die Info-Messe Sport erfolgt in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt Frankfurt (AWO) und weiteren Partnern.

28.10.2017, Galli-Theater: Treffen der interkulturellen Marathonstaffeln aus den Sportkreisen der Region anlässlich des Mainova Frankfurt Marathon, Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Seit rund zwei Jahren arbeitet der Sportkreis Frankfurt im Rahmen des Landesprogramms „Sport und Flüchtlinge“. In diesem Rahmen koordiniert er Aktivitäten, mit denen die Sportvereine Flüchtlinge einfacher einbeziehen können. Seit Anfang 2016 geschieht dies im Rahmen des Landesprogramms „Sport und Flüchtlinge“.

Die Aktivitäten der Arbeit für Geflüchtete dokumentiert der Sportkreis über seine bisherige Öffentlichkeitsarbeit hinaus auch über den überarbeiteten Websitebereich, der über den Link www.sportkreis-frankfurt.de/sport-und-fluechtlinge zu erreichen ist. Dort stehen auch die Kontaktdaten der ehrenamtlichen Sportcoaches.

"Sport erreicht Menschen und ist deswegen ein wesentlicher Baustein für eine umfassende Integrationspolitik", sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann vergangenes Jahr bei seinem Besuch der Info-Messe Sport. Für Oktober plant der Sportkreis die Folgeveranstaltung. Foto: Plakat der Veranstaltung 2016.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: