420 VEREINE

235.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

15.03.2019
Stadt Frankfurt übergibt Gelände der ehemaligen Galopprennbahn an DFB
12.03.2019
Bolzplatzliga F43+ - junger Fußball für ganz Frankfurt
11.03.2019
AFC Frankfurt Universe e.V. wieder alleine handlungsfähig
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

14.09.2017

#BeActive Frankfurt: größte Bewegungsinitiative Hessens startet

(kus/Sportkreis) Vom 23. bis 30. September startet die Initiative „European Week of Sport Frankfurt 2017“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt und dem Deutschen Turner-Bund unter dem Motto „#BeActive“.

Die Kampagnenziele für die Europäische Woche des Sports in Frankfurt: Möglichst viele Menschen motivieren, sich sportlich zu betätigen; Tipps und Anregungen für einen aktiven Lebensstil geben und dabei aktuelle Trends aufgreifen; sportlich Aktiven eine Plattform bieten, ihre positiven Erfahrungen mit anderen zu teilen; Schulen dabei unterstützen, bessere Rahmenbedingungen für den Schulsport zu schaffen und ihrem Auftrag nachzukommen, Schüler an einen aktiven Lebensstil heranzuführen; Vereine bei der Mitgliedergewinnung unterstützen; Unternehmen dabei unterstützen, Bewegungsangebote für ihre Mitarbeiter zu schaffen.

Die Initiative startet mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung am Montag, 18. September, um 12 Uhr im Magistratssitzungssaal des Römers mit einer Pressekonferenz. Teilnehmer der Pressekonferenz sind unter anderen Sportdezernent Markus Frank, Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt, Moritz Karlitzek, Vize-Europameister Volleyball, und Stefanie Kratsch vom #BeActive Frankfurt Organisationskomitee.

Acht Tage lang haben Interessierte die Möglichkeit, Bewegungsveranstaltungen, Aktionstage oder Events in ihrer Nähe zu besuchen und an unterschiedlichen Schnupperaktionen in den Vereinen und bei anderen Sportanbietern in Frankfurt teilzunehmen. In Frankfurt wird vor allem der Hafenpark Schauplatz für eine Vielzahl von Sport- und Bewegungsangeboten sein.

Markus Frank: „Die Stadt Frankfurt am Main unterstützt sehr gerne die Europäische Woche des Sports. Es gibt keinen besseren Ort für diese Aktionswoche wie den Hafenpark, der direkt an das Hochhaus der Europäischen Zentralbank angrenzt, um den europäischen Gedanken und Sport zusammen zu führen. Der Sportkreis und die Frankfurter Vereine beteiligen sichmit Aktionen zu Sport und Bewegung im öffentlichen Raum. Das Spektrum der Angebote richtet sich an alle Altersklassen.“

Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn: „Sport und Bewegung bringen Menschen mit den unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Hintergründen zusammen, getreu unserem Motto „Sport kennt keine Grenzen“. Aktiv sein fördert also nicht nur das persönliche Wohlbefinden, sondern auch ein gutes Zusammenleben. Diesen Gedanken möchten wir als Partner der Europäischen Woche des Sports gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen über Frankfurt hinaus transportieren."

In Frankfurt tritt der Frankfurter Regatta-Verein von 1888 (FRVR), Dachverein der 13 Frankfurter Rudervereine, als Veranstalter des Events auf. Weitere Partner sind neben dem Sportkreis Frankfurt die Stadt Frankfurt und die Profivereine der Stadt. Inhaltlich wird die Woche von einem dreiköpfigen Organisationskomitee verantwortet.

Fragen beantworten Stefanie Kratsch, Mobil: 0160/90675560, E-Mail: sk@beactive-frankfurt.de; Holger Kranz, Mobil: 0172/ 6150565, E-Mail: hk@beactive-frankfurt.de; Oliver Palme, Mobil: 01512/2652710, E-Mail: op@beactive-frankfurt.de. 

Weitere Informationen

www.beactive-frankfurt.de

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: