420 VEREINE

235.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

07.06.2019
Klimatisierung der Hans-Grötsch-Halle des Frankfurter Turnvereins 1860
06.06.2019
Tennisbezirk Frankfurt führt wieder den Grundschulcup durch
05.06.2019
Dachsanierung des Vereinsgebäudes der Schützengesellschaft 1928 Sindlingen
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

11.12.2018

Oberbürgermeister würdigt Ehrenamt mit ‚Tag des Ehrenamtes‘ im Römer

(ffm) Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes hat Oberbürgermeister Peter Feldmann die ehrenamtliche Tätigkeit engagierter Frankfurter mit einem Empfang im Kaisersaal gewürdigt. „Das Ehrenamt ist die Basis des Sports. Ohne Ihren Einsatz gäbe es viele Angebote im Sportbereich nicht. Denn Sport ist mehr als nur Bewegung und eine reine Freizeitbeschäftigung. Sport ist Gemeinschaft und eine der erfolgreichsten Integrationsmöglichkeiten unserer Gesellschaft. Hier treffen sich Alt und Jung, Klein und Groß, Alteingesessene und Neu-Zugezogene. Sport baut Berührungsängste und Barrieren ab. Als Team und Mannschaft können Erfolge erreicht und gemeinsam gefeiert werden. Dieses Gefühl der Freude und des Stolzes schweißt zusammen“, würdigte der Oberbürgermeister den Einsatz der geladenen Gäste.

Stellvertretend für die rund 230.000 Frankfurter mit Ehrenämtern wurden in diesem Jahr am Montag, 10. Dezember, insgesamt 250 Ehrenamtliche eingeladen, die sich in hiesigen Sportvereinen engagieren. Die eingeladenen Ehrenamtlichen aus verschiedenen Vereinen, Verbänden und Organisationen setzen sich regelmäßig viele Stunden für das Gemeinwohl der Stadt ein. Oftmals wirken sie seit Jahrzehnten im Hintergrund des Vereins und sind die „guten Seelen“ der Organisation, die immer dann zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden. Feldmann betonte zudem, dass der Schutz und die Förderung des Ehrenamtes jetzt Bestandteile der Hessischen Verfassung sind. „Das ist ein richtiges Signal. Ich hoffe, dass dies Ihnen den Rücken stärkt. Denn ehrenamtliches Engagement muss vor Ort gelebt werden. Die heutige Zeremonie im Kaisersaal soll verdeutlichen, dass die Kommunalpolitik Ihr stetes Engagement um die Sportstadt Frankfurt registriert und wir dankbar sind, dass es Menschen wie Sie gibt, die sich für unsere Stadt und ihre Bewohner so einsetzen“, sagte Feldmann.

Auch die Stadt unterhält ein engmaschiges Netzwerk an ehrenamtlichen Helfern, die sich exzellent in ihrem Stadtteil auskennen und der Stadtverwaltung als erste Ansprechpartner vor Ort dienen. „Was Sie in den Vereinen leisten, ist uns wohl bewusst und verdient große Anerkennung. Unsere Ehrenamtler wie Stadtbezirksvorsteher und Sozialbezirksvorsteher leisten einen wichtigen Beitrag zu jener friedlichen und offenen Gesellschaft, auf die wir so stolz sind“, sagte Feldmann und ließ anschließend einen Film zeigen, in dem Stadtbezirksvorsteher und Sozialbezirksvorsteher von ihrer Arbeit und ihrer Motivation, sich für Mitmenschen zu engagieren, berichteten.

Der Internationale Tag des Ehrenamtes findet jährlich am 5. Dezember statt. Ziel dieses Gedenk- und Aktionstages ist die Anerkennung und Förderung des vielfältigen ehrenamtlichen Engagements. Der Internationale Tag des Ehrenamtes wurde im Jahr 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen und im Jahr 1986 erstmals in dieser Form begangen. Die Stadt Frankfurt lädt anlässlich des Gedenktages jährlich einen wechselnden und besonderen Personenkreis zu einem vorweihnachtlichen Empfang in den Römer ein, um den Ehrenamtlichen öffentlich Danke zu sagen.

Insgesamt 250 Ehrenamtliche aus hiesigen Sportvereinen waren am 5. Dezember in den Kaisersaal des Römers eingeladen. Fotos: Maik Reuss

Das Ehrenamt, so Peter Feldmann, "leistet einen wichtigen Beitrag zu jener friedlichen und offenen Gesellschaft, auf die wir so stolz sind".

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: