420 VEREINE

252.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

14.07.2021
Beteiligung für Europäische Woche des Sports vormerken!
18.06.2021
Nachruf auf Ilse Bechthold
09.06.2021
Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

09.01.2013

Fit ins Jubiläumsjahr

Sportkreis Frankfurt und SG Nied feierten sportlich den 100. Geburtstag des Deutschen Sportabzeichens

Das Deutsche Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) feiert im Jahr 2013 seinen 100. Geburtstag. Dies war für den Sportkreis Frankfurt in Zusammenarbeit mit der SG Nied Grund genug um ganz sportlich ins Jubiläumsjahr zu starten.

„Während viele sich noch gute Vorsätze für das neue Jahr vornehmen, wollten wir als einer der ersten in 2013 mit der Abnahme des Sportabzeichen beginnen“, erklärte Claudia Wunderlich, Vorstandsmitglied im Sportkreis Frankfurt. Mit der SG Nied wurde der passende Partner gefunden und so starteten am 2.Januar 28 Breitensportler im Alter von 7 – 77 Jahre ins Abenteuer Sportabzeichen.

Um den „Fitnessorden“ zu erlangen muss man in den vier Grunddisziplin jeweils eine Prüfung erfolgreich abschließen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Die Leistungen der einzelnen Übungen sind nach Altersklassen und innerhalb dieser noch einmal nach Leistungen für Bronze, Silber und Gold gestaffelt. In jeder Disziplingruppe muss eine Übung mit der geforderten Bedingung für Bronze, Silber oder Gold erfüllt werden.

So konnten die Teilnehmer im Bereich Ausdauer 7,5 Kilometer Nordic Walking absolvieren oder je nach Altersklasse 200, 400 oder 800 m schwimmen im Hallenbad Höchst. Die Triathlonabteilung der SG Nied organisierte freundlicherweise die Bahnen für die Freitzeitsportler und war auch unter den Teilnehmern zahlreich vertreten. Im Schwimmbad wurde die Schnelligkeit nachgewiesen in dem auf 25 m gesprintet wurde. Danach wurden die sportlichen Aktivitäten in die Sporthalle der SG Nied verlagert. Dort wurden die verbliebenen Grunddisziplinen, Kraft und Koordination in Angriff genommen. So wurde ein 2 KG Medizinball geworfen. Zum Abschluss stellte die Prüfung im Seilspringen die meisten Teilnehmer noch einmal vor eine schwere Aufgabe. Der Umgang mit dem Spielgerät aus der Jugend der meisten Breitensportler geriet wohl in Vergessenheit und so wurde diese vermeintlich einfache Übung noch zu einer großen Klippe kurz vor dem Ziel. „Schön war zu sehen, wie die Kinder den Erwachsenen und Senioren die Übung vorgemacht haben, dass gegenseitige Voneinander-Lernen fand ich sehr beeindruckend und eines der Ziele zur Neuausrichtung der Sportabzeichens wurde anschaulich erreicht.“ freute sich Claudia Wunderlich.

Organisatorin Katja Kilb von der SG Nied konnte nach einem ereignisreichen Tag ein stolzes Ergebnis präsentieren: „Von den 28 Teilnehmern konnten 12 Erwachsene (davon 10 mal in Gold) und 4 Kinder (2 mal in Gold) das Sportabzeichen erfolgreich ablegen“.

Weiter Informationen zum Deutschen Sportabzeichen und wie man es erfolgreich ablegen kann, erhält man unter www.sportkreis-frankfurt.de/sportabzeichen oder www.deutsches-sportabzeichen.de

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: