420 VEREINE

260.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

09.07.2020
Höchster Tennis- und Hockey-Club erhält Zuschuss
03.07.2020
Bundes-Haushaltsausschuss beschließt Überbrückungs- und Förderprogramme für den Sport
01.07.2020
Auswirkungen von Corona: Sportkreis fordert Freigabe von Schulturnhallen
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

16.04.2015

Schulkids in Bewegung erfolgreich im fünften Projektjahr

Ein Sport- und Motorik-Test, Frankfurts größtes Spiel- und Sportfest für Erst- und Zweitklässler, 28 Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen – Schulkids in Bewegung (SKIB) bietet so viel Bewegungsförderung wie nie zuvor.

Schulkids in Bewegung (SKIB), das Projekt zur Bewegungsförderung von Schulanfängern, läuft 2015 im fünften Jahr an 28 Frankfurter Grundschulen. Mit dem laufenden Schuljahr profitierten bereits 4.600 Erst- und Zweitklässlerinnen von den zusätzlichen Sportangeboten: Übungsleiter aus Vereinen kommen an die Grundschulen und bieten dort zusätzliche Sport- und Bewegungseinheiten an.

Zu Beginn des Schuljahres 2014/15 hat der Sportkreis das Projekt um einen Sport- und Motorik-Test für Erstklässler ergänzt. Rund 1.100 Kinder durchliefen den ersten von zwei Durchgängen des SKIB-Tests, das sind rund 17 Prozent aller Frankfurter Schulanfänger („statistik.aktuell“ Ausgabe 23/2014, Stadt Frankfurt am Main, Bürgeramt, Statistik und Wahlen).

Den SKIB Test führt der Sportkreis an jenen 28 Schulen durch, die aktuell am Projekt teilnehmen. Getestet werden die motorischen Fähigkeiten Schnelligkeit, Kraft und Koordination sowie Ball- und Körpergefühl. Die Übungen sind angelehnt an ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Überprüfung motorischer Basiskompetenzen (MOBAK). Weitere Übungen aus den Feldern Sprint, Standweitsprung, Halten im Hang und Rückschlag erhöhen die Aussagekraft des Tests für individuelle Sportartenempfehlungen.

Die Ergebnisse der ersten Testrunde bestätigen gängige Annahmen: Jungen erreichen durchschnittlich eine höhere Punktzahl als Mädchen, sie können tendenziell besser mit dem Ball umgehen. Mädchen zeigen mehr Talent bei der Fähigkeit sich im Raum zu bewegen. Zum Abschluss der ersten Testrunde erhielten die Eltern einen Brief mit individuellen Informationen zu Sportvereinen in der Nähe ihres Wohnortes.   Den Test entwickelte der Sportkreis in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Institut für Sportwissenschaften. Junior-Professor Christopher Heim bescheinigt ihm eine hohe Aussagekraft: „Der SKIB Test überprüft motorische Eigenschaften von Grundschulkinder mit geringem Aufwand und ermöglicht zuverlässige individuelle Aussagen darüber, was sie gut können, und in welchen Bereichen es Nachholbedarf gibt.“

Die zweite Testphase ab Mitte Mai soll die Entwicklung der Kinder in den vergangenen sechs Monate abbilden und Rückschlüsse ermöglichen, in welchen Bereichen sie sich besonders gut entwickeln. In einem weiteren Elternschreiben wird der Sportkreis dann konkrete Sportarten empfehlen und geeignete Vereinenennen. Sportkreis-Vorsitzender Roland Frischkorn denkt jedoch bereits weiter: „Von unserem SKIB Test profitieren die Eltern, die Kinder und unsere Sportvereine in 18 Stadtteilen. Wir würden uns freuen, wenn noch mehr in diesen Genuss kämen – am liebsten alle 43 Frankfurter Stadtteile!“

Den Projekthöhepunkt bildet auch dieses Jahr das SKIB Festival am 26. April ab 13 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach. Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Sportkreis dieses Spiel- und Sportfest. Unter Beteiligung von 16 Frankfurter Sportvereinen gibt es für die Kinder einen großen Wettbewerbsparcours mit Aufgaben aus verschiedenen Sportarten. Erstmals organisiert der Sportkreis ein Bühnenprogramm mit Akrobatik, Cheerleading, Kampfsport, Zumba und vielem mehr. Ein Zauberer, ein Kletterturm, Bullriding, ein 25 Meter langer Hindernisparcours sowie die abschließende Tombola sorgen dafür, dass Langeweile gar nicht erst aufkommen kann. Im vergangenen Jahr kamen rund 1.300 Besucher. Auch der Frankfurter Sportdezernent lässt sich das Sport- und Spielfest selten entgehen: „Das SKIB Festival ist eine einmalige Veranstaltung, bei der die Frankfurter Sportfamilie ihre ganze Bandbreite präsentiert. Das Festival und das gesamte Projekt ‚Schulkids in Bewegung‘ sind ein tolles Beispiel für die enge und erfolgreiche Partnerschaft der Stadt Frankfurt und des Sportkreises.“

SKIB geht auf eine Initiative des Sportkreises Frankfurt und der Stadt Frankfurt im Jahr 2010 zurück. Dabei führt der Sportkreis Grundschulen und Vereine mit dem Ziel zusammen, mehr Bewegung in den Schulalltag von Erst- und Zweitklässlern zu bringen und Kinder an die Sportvereine heranzuführen. Langfristig sollen sie so zu regelmäßigem Freizeitsport animiert werden. Aktuell nehmen 28 Grundschulen in 18 Stadtteilen an dem Projekt teil.

Bildmaterial und weitere Informationen: PK Schulkids in Bewegung

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: