420 VEREINE

252.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

14.07.2021
Beteiligung für Europäische Woche des Sports vormerken!
18.06.2021
Nachruf auf Ilse Bechthold
09.06.2021
Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

22.07.2015

Neuer Sportkreis-Vorstand: „noch enger mit den Vereinen zusammen arbeiten“

In seiner konstituierenden Sitzung besetzt der Vertreter des organisierten Sports die Positionen Marketing & Events und Presse neu

Der Sportkreis Frankfurt hat seinen Vorstand für die kommenden drei Jahre aufgestellt. Die Position Marketing & Events liegt ab sofort in der Hand von Alexander Markert, Gudrun Backhaus übernimmt das Amt der Pressereferentin. Um noch näher an die Vereine heran zu rücken, beschließt der neue Vorstand, Ansprechpartner auf Ortsbeirats-Ebene zu ernennen.

Alexander Markert möchte über die Organisation von Sportkreis-Engagements wie der Sportwelt-Arena beim Museumsuferfest ebenfalls die positive Wahrnehmung der Marke Sportkreis Frankfurt weiter verstärken: “Ich habe den Sportkreis als zuverlässigen Partner für Projekte und Veranstaltungen kennen gelernt. Durch meine Arbeit möchte ich dieses Bild auch bei neuen Kooperationspartnern etablieren.“ Markert arbeitet bereits erfolgreich als 1. Vorsitzender des SC Riedberg. Erst kürzlich zeichnete der Landessportbund Hessen den Verein für sein Engagement im Breitensport aus. Der Sportkreis freut sich außerdem, die bislang mit der Veranstaltungsorganisation Vertraute Dr. Ute-Müller Kindleben als Ehrenmitglied in seinen Reihen zu halten.

Die neue Pressereferentin Gudrun Backhaus leitet hauptberuflich die Schul- und Sportprojekte bei Eintracht Frankfurt. Für ihre neue Aufgabe beim Sportkreis bringt sie einige Erfahrungen mit: „Öffentlichkeitsarbeit trägt einen wichtigen Teil zum Erfolg der Sportkreis-Projekte bei. Ich freue mich darauf, mit meinem Wissen unterstützen zu können.“ Backhaus Vorgängerin, Dr. Ute Heinemann, wechselt ab August als Geschäftsführerin in die Geschäftsstelle des Sportkreises nach Fechenheim.

Bestätigt hat die konstituierende Sitzung am 14. Juli die Besetzungen der Bereiche „Sport“ mit der Stellvertretenden Vorsitzenden Dagmar Bollin-Flade, „Integration“ mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden Haci Hacioglu und „Frauen“ mit Derya Karaova. Gerhard Röder setzt seine Arbeit als Sportwart fort, Jürgen Wyludda bleibt Schatzmeister. Auch Peter Benesch, Vorsitzender der Sportjugend Frankfurt, bleibt Mitglied des Vorstandes.

Roland Frischkorn, seit 15 Jahren an der Spitze des Sportkreises, freut sich auf drei weitere Jahre: „Der Sportkreis Frankfurt steht seinen Mitgliedsvereinen seit Jahrzehnten als verlässlicher Partner zu Seite und beweist damit Beständigkeit. Gleichzeitig zeigen wir mit einer Reihe von Projekten, dass wir uns an neue Gegebenheiten anpassen, diese Philosophie werden wir fortführen.“ Im Projekt Frankfurter Bolzplatzliga F43+ reagierte der Sportkreis beispielsweise auf die vermehrte Einwanderung von Flüchtlingen und hat bislang zwölf Teams in den Spielbetrieb integriert.

Für eine noch engere Zusammenarbeit mit den Vereinen wird der Sportkreis-Vorstand in seiner kommenden Sitzung am 4. August zusätzlich Ansprechpartner für die 16 Frankfurter Ortsbeirats-Bezirke berufen.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: