420 VEREINE

260.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

09.07.2020
Höchster Tennis- und Hockey-Club erhält Zuschuss
03.07.2020
Bundes-Haushaltsausschuss beschließt Überbrückungs- und Förderprogramme für den Sport
01.07.2020
Auswirkungen von Corona: Sportkreis fordert Freigabe von Schulturnhallen
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

24.04.2016

SKIB Festival 2016

Spielen, toben und Vereine kennenlernen – 500 Schulkinder und ihre Familien besuchten das große Spiel- und Sportfest

Zum fünften Mal hat der Sportkreis Frankfurt am Sonntagnachmittag Grundschulkinder und ihre Familien zum Sport- und Spielfest „SKIB Festival“ nach Kalbach eingeladen. Für die rund 1.500 Besucher, darunter 500 Kinder, hielt das Fest in der großen Leichtathletikhalle einen sportlichen Wettbewerbsparcours und ein Unterhaltungsprogramm bereit. Das „SKIB Festival“ ist der jährliche Projekthöhepunkt des vom Sportkreis Frankfurt und der Stadt Frankfurt organisierten Projekts „Schulkids in Bewegung“ (SKIB) zur Bewegungsförderung von Schulanfängern.

Den Wettbewerbsparcours bildeten Frankfurter Sportvereine an 14 Stationen. So konnten sich die Kinder unter anderem im Hindernisparcours und auf einer Luftkissenbahn für akrobatische Übungen ausprobieren und Aufgaben im Tischtennis und in Ballspielen lösen. Kindern, die den Parcours durchlaufen hatten, nahmen an der großen Tombola am späten Nachmittag teil, bei der es unter anderem ein Fahrrad, einen Scooter, Sportgutscheine und Fanartikeln der Frankfurter Eintracht und der Fraport Skyliners zu gewinnen gab. Hüpfburgen, ein Kletterturm, Bullriding und Kinderschminken umrahmten das Programm der Vereine. Sportaufführungen und Zaubershows auf einer Bühne sorgten in den Bewegungspausen für Kurzweil.

Der Sportkreis Frankfurt freut sich seit dem ersten SKIB Festival im Jahr 2012, dass jedes Jahr hunderte Familien zum Fest kommen. Das dazugehörige Projekt „Schulkids in Bewegung“ läuft im sechsten Jahr an 27 Frankfurter Grundschulen. Sportvereine bringen dort durch zusätzliche Sportstunden mehr Bewegung in den Alltag der Erst- und Zweitklässler. „Den Anlass für SKIB hat uns 2011 gegeben, dass sich immer weniger Kinder bewegen, unter anderem aufgrund der zunehmenden schulischen Ganztagsangebote. Für die Kinder wurde es immer schwieriger, Trainingszeiten im Verein wahrzunehmen“, erläutert der Sportkreisvorsitzende Roland Frischkorn, „die Vereine an die Schulen zu holen, war die naheliegende Lösung, die zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Kinder kommen mit den Vereinen in Kontakt und profitieren von der zusätzlichen Bewegung, die nachweislich die schulische Leistung verbessert.“

Sportdezernent Markus Frank ist ein Fan der Kooperation zwischen Stadt und Sportkreis: „Seit dem Start im Jahr 2011 haben wir bereits 4.600 Schulkids an 34 Grundschulen in Bewegung gebracht, eine tolle Bilanz, die uns bestärkt, diesen Weg fortzusetzen.“

SKIB geht auf eine Initiative des Sportkreises Frankfurt und der Stadt Frankfurt im Jahr 2010 zurück. Dabei führt der Sportkreis Grundschulen und Vereine mit dem Ziel zusammen, mehr Bewegung in den Schulalltag von Erst- und Zweitklässlern zu bringen und Kinder an die Sportvereine heranzuführen. Langfristig sollen sie so zu regelmäßigem Sport animiert werden. Aktuell nehmen 27 Grundschulen und zwölf Vereine an dem Projekt teil und bieten wöchentlich 75 AGs an. Um die Motivation für Sporttreiben im Verein weiter zu erhöhen, hat der Sportkreis Frankfurt im Schuljahr 2014/15 das Pilotprojekt „SKIB Abzeichen“ integriert, einen Sport- und Motoriktest.

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 430 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit 190.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

An 14 Stationen hielten die Vereine Übungen für die Kinder bereit, bei denen der Spaß im Vordergrund stand. Fotos: Sportkreis Frankfurt

Mit der Baseballstation hielt der Parcours für die meisten Kinder eine neue Erfahrung bereit.

In den Pausen unterhielten die Vereine und ein Zauberer mit ihrem Programm auf der Bühne.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: