420 VEREINE

252.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

14.07.2021
Beteiligung für Europäische Woche des Sports vormerken!
18.06.2021
Nachruf auf Ilse Bechthold
09.06.2021
Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

24.04.2017

SKIB Festival 2017

20 Sportvereine und Institutionen präsentierten in Kalbach rund 500 Kindern und ihren Familien ein Programm aus Spiel, Spaß und Wettkampf

Zum sechsten Mal hat der Sportkreis Frankfurt am Sonntagnachmittag Grundschulkinder und ihre Familien zum Sport- und Spielfest „SKIB Festival“ nach Kalbach eingeladen. Über 20 Sportvereine, ihre Verbände und weitere Institutionen gestalteten für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren einen Wettbewerbsparcours mit Geschicklichkeits- und Spielsport-Aufgaben, ein Bühnenprogramm, eine große Tombola und weitere Attraktionen. Das Fest ist der jährliche Projekthöhepunkt des vom Sportkreis Frankfurt und der Stadt Frankfurt organisierten Projekts „Schulkids in Bewegung“ (SKIB) zur Bewegungsförderung von Schulanfängern. Wie in den vergangenen freut sich der Sportkreis über die hohe Beteiligung von rund 1.500 Besuchern.

Übungsleiterin Michaela Stubenrecht vertritt die Turnerschaft 1856 Griesheim seit Bestehen des Festivals mit einer Station. In diesem Jahr konnten sich die Kinder bei ihr spielerisch mit Barren und Reck vertraut machen: „Wir kommen hier mit Familien ins Gespräch, die wir im Stadtteil nicht erreichen“, berichtet sie. „Damit ein Kind den Weg in den Verein findet, ist vor allem der Kontakt zu den Eltern wichtig“, schildert sie aus ihrer Erfahrung. Außer der Turnerschaft Griesheim beteiligten sich unter anderem die Frankfurt Pirates, Eintracht Frankfurt, die Fraport Skyliners und der TSV Bonames. In ihren Stationen stellten sie kleine Aufgaben aus Football, Cheerleading, Rollball, Basketball. Tischtennis, Volleyball oder Quidditch, bekannt aus den Harry-Potter-Verfilmungen, waren weitere Bestandteile.

Mona Haseleu ist mit ihrem Mann Mario und den beiden Kindern Siena und Maicon zum SKIB Festival gekommen. Sie ist Lehrerin an einer Grundschule in Nieder-Eschbach, die Kooperationspartner im Projekt „Schulkids in Bewegung“ ist. Einmal in der Woche findet durch SKIB für die ersten Klassen zusätzlicher Sportunterricht statt, den der ortsansässige Verein durchführt. „Vom SKIB Festival haben schon meine Kolleginnen und Kollegen begeistert erzählt, wir sind heute zum ersten Mal dabei“, sagt sie während einer Pause auf der Hallentribüne. Dass Kinder durch „Schulkids in Bewegung“ und die heutige Veranstaltung viele verschiedene Sportarten kennenlernen, findet sie besonders gut: „Ich habe den Eindruck, im Projekt lernen die Kinder noch mehr kennen als im eigentlichen Sportunterricht. Eine schöne Möglichkeit, um vielleicht die Lieblingssportart zu finden.“

Der regionale Energieversorger Mainova AG unterstützte den Sportstation-Sprintparcours. In diesem konnten Kinder ihre Laufzeit messen lassen. Für jeden abgsolvierten Lauf spendet die Mainova AG einen Euro und rundete den Betrag am Ende des Tages auf 1.000 Euro auf. Die Summe kommt dem Verein „Balance – Beratung und Therapie bei Essstörungen“ zu.

Der Sportkreis Frankfurt freut sich seit dem ersten SKIB Festival im Jahr 2012, dass jedes Jahr hunderte Familien zum Fest kommen. Das dazugehörige Projekt „Schulkids in Bewegung“ läuft im siebten Jahr an 32 Grundschulen in Zusammenarbeit mit 17 Sportvereinen. „Den Anlass für SKIB hat uns 2011 gegeben, dass sich immer weniger Kinder bewegen, unter anderem aufgrund der zunehmenden schulischen Ganztagsangebote“, erläutert Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn. „Den Vereinssport an die Schulen zu holen, war die naheliegende Lösung. Dass die Familien so wieder vermehrt mit den Vereinen in Kontakt kommen, ist unser Ziel.“

Das Projekt Schulkids in Bewegung geht auf eine Initiative des Sportkreises Frankfurt und der Stadt Frankfurt im Jahr 2010 zurück. Um die Motivation für Sporttreiben im Verein weiter zu erhöhen, hat der Sportkreis Frankfurt im Schuljahr 2014/15 das „SKIB Abzeichen“ integriert, einen Sport- und Motoriktest. Durch diese Projekterweiterung durchlaufen rund 1.600 Erstklässlerinnen und Erstklässler an 22 Schulen einen Sport- und Motoriktest. Im Anschluss an den Test sendet der Sportkreis eine Auswertung an die Eltern und gibt auf dieser Grundlage individuelle Sportarten- und Vereinsempfehlungen für die Kinder. Unterstützt wird der Sportkreis dabei vom Institut für Sportwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt.

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der 425 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit rund 200.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

 

Vereine wie FV Berkerhsheim und TSG Nordwest boten an 14 Stationen Sportarten zum Ausprobieren an. Fotos: Sportkreis Frankfurt

Neben Football vom D.V.A.S. Frankfurt Pirates e.V. bot die Sportjugend Hessen mit Baseball eine weitere Sportart aus den USA an.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: