420 VEREINE

252.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

14.07.2021
Beteiligung für Europäische Woche des Sports vormerken!
18.06.2021
Nachruf auf Ilse Bechthold
09.06.2021
Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

28.06.2017

20 Jahre FrauenSportSommer

Auftaktveranstaltung am 4. Juli mit kostenfreien Kursen und Vorführungen/Erste Veranstaltung des Sportkreises in selbstverwalteter Fabriksporthalle

Frauen aufgepasst! Mit einer kostenfreien Schnupperaktion in der Fabriksporthalle startet am 4. Juli von 18 bis 21 Uhr der zweimonatige FrauenSportSommer des Sportportals Mainova Sport Rhein-Main. Für das Programm mit Vorführungen und Kursen zu Fitness, Kampfsport, Trendsport und vielem mehr sorgen Frankfurter Vereine. Der FrauenSportSommer ermöglicht es Frauen und Mädchen bereits seit 20 Jahren, unverbindlich Sportarten auszuprobieren. Während der Aktion gibt es auf dem Portal (www.mainova-sport.de) eine umfangreiche Übersicht von Kennenlernangeboten regionaler Vereine. Für den Sportkreis ist „20 Jahre FrauenSportSommer“ die erste eigene Veranstaltung in der Fabriksporthalle, deren Betreuung er im Mai übernommen hat.

Wer es schwungvoll und dynamisch mag, probiert es mit den Tanz-Workouts „Zumba Fitness“ und „BollyX“ vom TSV Bonames. Schlagfertige Kombinationen aus Taekwondo und Selbstverteidigung wird es bei Sunny Graf geben, die mit dem Angebot ihres Vereins „Frauen in Bewegung“ zu Gast sein wird. Optisches und inhaltliches Spektakel kündigt sich mit den Bembeltown Rollergirls und ihrem „Rollerderby“ an. Bei der Sportart treten zwei in der Regel weibliche Teams auf Rollschuhen auf einer ovalen Strecke gegeneinander an. Während ein Team versucht, Punkte durch Überholvorgänge zu erzielen, müssen die Gegenspielerinnen dies verhindern. In eine komplette Fechtmontur zu schlüpfen, wird Elke Jonas von Eintracht Frankfurt ermöglichen.

Projektleiter Amir Jemour: „Wir wollen den sportinteressierten Menschen etwas bieten, das zum Weitermachen im Verein animiert. Daher haben wir mehrere Vereine eingeladen, ihre Sportarten vorzustellen. So ist am 4. Juli ganz sicher für alle etwas dabei.“

Mit der Betreuung der Fabriksporthalle hat der Sportkreis Frankfurt die Gelegenheit ergriffen, noch intensiver für den Sport in Frankfurt zu werben, erläutert Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn: „In der Vierfeldhalle möchten wir mit den Vereinen Formate wie Messen, Veranstaltungen und Fortbildungen entwickeln. So können wir den Zugang zu Sport- und Bewegung weiter erleichtern.“

Mainova Sport Rhein-Main bietet den Vereinen aus der Region das ganze Jahr über Gelegenheiten, auf sich aufmerksam zu machen. Seit Juni können sie Schnupperkurse für die Aktion „FrauenSportSommer“ im Juli und August unter www.mainova-sport.de anmelden. Die Kurse sind über das Sportportal abrufbar und werden mit Plakaten und Werbespots im regionalen Fernsehen umfangreich beworben. Fragen zu Mainova Sport Rhein-Main beantwortet Amir Jemour vom Sportkreis Frankfurt. Kontakt: Mail amir.jemour@sportkreis-frankfurt.de, Tel. 069 40 35 79 52.

Mainova Sport Rhein-Main ist ein Projekt der Sportkreise Frankfurt, Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach, Wetterau und des regionalen Energieversorgers Mainova. Das Sportportal wird unterstützt durch die Organisationen Mainova AG, Verkehrsgesellschaft Frankfurt, Sportamt Frankfurt, BäderBetriebe Frankfurt, Frankfurter Sparkasse, ABG FRANKFURT HOLDING, Karstadt Sports, BARMER GEK, Frankfurter Neue Presse, Mix am Mittwoch und Rhein-Main TV.

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 420 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit über 200.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

 

Während des FrauenSportSommer im Juli und August bieten Vereine aus der Region verschiedenste Kurse zum Ausprobieren an. Der Auftakt am 4. Juli bietet eine Gelegenheit, gleich mehrere Sportarten kennenzulernen, darunter auch Rollerderby. Foto: Bembeltown Rollergirls

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: