420 VEREINE

260.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

02.12.2022
Studie: Olympische Spiele in Frankfurt?
30.11.2022
Sportkreis Frankfurt veranstaltet „Info-Messe Sport & Gesundheit“: Sportlich.Inklusiv.Gesund.
29.11.2022
Aufruf an die Sportvereine - öffentliche Veranstaltungen melden
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

17.10.2022

Fortbildung für Übungsleiter*innen aus dem Projekt Schulkids in Bewegung

Zusätzliche Bewegung in die Grundschulen bringen, Kinder zu regelmäßigem Sport motivieren und sie erleben lassen, wie viel Spaß das macht – das sind die Ziele von „Schulkids in Bewegung“ (SKIB). Seit 2011 führt der Sportkreis das Projekt mit Unterstützung der Stadt Frankfurt durch. Im ersten Schulhalbjahr 2022/23 kann der Sportkreis auch Dank des Förderprogramms „Löwenstark" des Land Hessens, welches erstmalig seit Projektgründung auch Bewegungsangebote für die Jahrgänge 3. und 4. ermöglicht (separater Bericht folgt), zum derzeitigen Stand knapp 40 Kooperationen zwischen Sportvereinen und Grundschulen realisieren. Über 110 Angebote finden so zusätzlich zum regulären Sportunterricht statt.

Für die Übungsleiter*innen aus den Kooperationsvereinen des Projekts veranstaltet der Sportkreis jährlich eine Fortbildung mit besonders praxisnahen Inhalten. Zur aktuellen Ausgabe hatte der Dachverband unter dem Titel „Wutausbruch und Nervenbündel? Wie Entspannungs-Pädagogik bei Kindern im Alltag von Grundschule und Verein gelingen kann“ für den 08. Oktober in die Walter-Richter-Halle in Fechenheim eingeladen. Referentin Christiane Hosemann, die im Zentrum für Entspannungspädagogik „KidsRelax" tätig ist und dort Seminare und Workshops für Schüler, Eltern und Trainer anbietet, weiß wie wichtig Rituale und Spiele für unterschiedliche Situationen im Vereins- und Schulalltag sind. „Das Wohlbefinden des einzelnen Kindes, seine Selbst- und Körperwahrnehmung und damit das Selbstwertgefühl werden unterstützt."

Bei der Fortbildung stellt Hosemann einige besonders kognitive und beruhigende Spiele vor. Bei Formaten wie „Körperteile-Gym“, „Gummibärchen-Meditation“ oder „Magic Moment“ erfahren die 13 Übungsleiter*innen an diesem Tag mehr über körperliche Selbstwahrnehmung und progressive Muskelentspannung. Christiane Hosemann: „Entspannung lässt sich besonders gut im Gegensatz zu zuvor erlebter Anspannung genießen. Spiele mit einem Wechsel von An- und Entspannung sind vor allem für Kinder mit großem Bewegungsdrang geeignet und können günstig zu Beginn einer uhephase vorgeschaltet oder integriert werden.“ Aber auch theoretische Inhalte, wie speziell auf Kinder zugeschnittene Entspannungs-Angebote wirkungsvolle Maßnahmen zum Stressabbau, zur Prävention und Förderung der psychisch-physischen Gesundheit und des Wohlbefindens darstellen können, bieten den Übungsleiter*innen vielfältige Interventionsansätze und Möglichkeiten für die Praxis.

Michaela Stubenrecht ist als Übungsleiterin der Turnerschaft 1856 Griesheim e.V. dabei. Im Projekt „Schulkids in Bewegung“ ist sie an der Eichendorffschule im selben Stadtteil aktiv: „Die Arbeit mit den Schülern ist in den letzten Jahren immer anspruchsvoller und auch schwieriger geworden. Schüler brauchen mehr Aufmerksamkeit, sind unruhiger und streitsüchtig. Die Fortbildung hat mir gezeigt, wie man diesem Entgegen gehen kann. Ich werde versuchen, einiges in der Gruppe von dem erlernten umzusetzen.“ Der guten Stimmung im Seminar nach zu urteilen, wird der Funke künftig in jedem Fall auf die Kinder überspringen.

Alles angerichtet für die ÜL-Fortbildung 2022. Foto: Sportkreis

Auch Spiele im freien waren Teil der diesjährigen Fortbildung. Foto:Sportkreis

Besser gemeinsam. Es galt sich als Gruppe zu stärken. Foto: Sportkreis

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: