415 VEREINE

292.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

28.02.2024
Zuschüsse an die Frankfurter Vereine für Qualifizierung und Trainerlizenzen
27.02.2024
Neue Folge „Sportgebabbel“ - der lsb h-Podcast
21.02.2024
Nachbericht: „Tage des Sports“ bewegen Frankfurt
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

23.12.2022

Vielfalt im Sport, Vielfalt im Leben

Frankfurt für ein Wochenende das Zentrum des queeren Sportgeschehens in Europa.

Vom 2. bis 4. Dezember 2022 war Frankfurt mit dem „FVV XMAS Multisportturnier“ wieder für ein Wochenende das Zentrum des queeren Sportgeschehens in Europa. Aus über 20 Ländern reisten die Sportlerinnen und Sportler an, um Sport zu machen, sich auszutauschen, alte Freundinnen und Freunde zu treffen und neue zu finden. Mit weit über 1.000 Teilnehmenden und den acht Sportarten Badminton, Bowling, RainbowRun, Schwimmen, Sportschießen, Squash, Tanzen und Volleyball war es auch eines der größten in der Vereinsgeschichte des Frankfurter Volleyball-Verein.

Dies findet auch beim Sportkreis Frankfurt e.V. großen Anklang und wird tatkräftig unterstützt, wie der Vorsitzende Roland Frischkorn berichtet: „Ich bin sehr froh, dass der FVV, als wichtiger Teil der LGBTIQ+-Community, seit Jahren dieses internationale Turnier ausrichtet. Es bringt Menschen zusammen, stellt Öffentlichkeit her, zeigt die Vielfalt des Sports, der Liebe und der Menschen in unserer Gesellschaft auf. Dies alles sportlich, mit Spaß, guter Laune und Entschlossenheit: Liebe kennt nicht nur keine Pause, Liebe kennt wie Sport keine Grenzen“.

Dass sich der Frankfurter Volleyball-Verein ganz gezielt an die LGBTIQ+-Community wendet, finde ich großartig! Sport ist für viel Menschen ein elementarer Teil ihrer Identität. Umso wichtiger ist es, dass trans Menschen während und nach ihrer Transition nicht aus ihrem persönlichen Umfeld gerissen werden. Deshalb ist es für uns keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit den FVV zu unterstützen“.

2020 war das Turnier der Pandemie zum Opfer gefallen. 2021 gingen immerhin vier Sparten an den Start: Badminton, der RainbowRun, Squash und Volleyball. Was angesichts der Corona-Entwicklung ein riesiger Kraftakt war, stellte sich im Nachhinein als großer Erfolg dar. Und nun 2022 endlich wieder das volle Programm.

Bereits der Check-in am Freitagabend war ein großer Erfolg. Zeitweise waren mehrere Hundert Sportler*innen gleichzeitig beim ausgelassenen Come-Together dabei, ließen sich die letzten Infos zu den Wettbewerben geben und nutzten das entspannte Miteinander zum Netzwerken. Die Wettbewerbe am Samstag waren allesamt gut besucht und hervorragend organisiert. Allzeit-Besucherrekorde konnten beim RainbowRun, Volleyball und Badminton verzeichnet werden. Die große XMAS-Party war ausgelassen und dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Beim abschließenden Brunch richtete Stadtrat Mike Josef in seiner Funktion als Frankfurter Sportdezernent und Schirmherr des Turniers herzliche und bewegende Worte an die Teilnehmenden. Neben dem Sportkreis Frankfurt sind auch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten, das Sportamt Frankfurt, die Frankfurter Bäderbetriebe, das Hessische Sozialministerium und der TuS Makkabi an der Unterstützung beteiligt gewesen.

Bewusst wird das Turnier nicht nur zum sportlichen Wettkampf organisiert, sondern versteht sich auch als Forum, welches für die Rechte von queeren Menschen eintritt. Vor nicht allzu langer Zeit sah es noch so aus, als ob die volle Akzeptanz queeren Lebens nur eine Frage der Zeit sei, aber in vielen Ländern der Welt geht es nicht mehr vorwärts und selbst im Herzen Europas gibt es besorgniserregende rückwärts-gewandte Bewegungen.

Das „FVV XMAS Turnier“ war mal wieder ein voller Erfolg. Fotos: Sportkreis Frankfurt e.V.

Vielfalt im Sport, Vielfalt im Leben.

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: