420 VEREINE

260.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

30.03.2020
Soforthilfeprogramm des Landes: Auch Vereine können profitieren
27.03.2020
Abfrage: Einkommensverluste im Sport durch Corona-Epidemie
26.03.2020
6 Fragen an...: Michael Ulmer, Erster Frankfurter Schwimmclub von 1891 e.V.
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

19.03.2020

Sportkreis Frankfurt: Projekte, Veranstaltungen und Erreichbarkeit während der Corona-Epidemie

Die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 macht es dringend notwendig, das soziale Zusammenleben in Frankfurt weitgehend einzuschränken. Am Montag 16. März, hatte die Bundesregierung dazu mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer weitreichende Leitlinien verabredet. Hierunter fallen auch „der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen“.

Der Sportkreis Frankfurt hatte seinen Mitgliedsvereinen am Freitag, 13. März, empfohlen, den Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf weiteres einzustellen. Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Verein sollen nach Möglichkeit über Telefon oder E-Mail herbeigeführt werden. Für seine Arbeit hat der Sportkreis am 16. März ebenfalls Maßnahmen getroffen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. In den Büros des Sportkreises halten sich seitdem nie mehr als eine Person je Raum auf.

„Als organisierter Sport mit über 260.000 Sportlerinnen und Sportlern müssen wir dazu beitragen, die Verbreitung des Virus einzudämmen“, sagt Roland Frischkorn, Vorsitzender des Sportkreises Frankfurt. „Sport und Bewegung sind für jeden von uns wichtig. Je konsequenter wir nun alle nötigen Maßnahmen umsetzen, desto eher können wir wieder in unseren Vereinen zusammenkommen.“ Die Maßnahmen sollten aufrechterhalten werden, bis die Hessische Landesregierung und das Robert Koch Institut zu einer anderen Einschätzung kommen, so Frischkorn weiter. Über Änderungen in seinen Projekten und für bevorstehende Veranstaltungen informiert der Sportkreis rechtzeitig. Die Stadt Frankfurt hatte ihre Sportanlagen am Anfang der Woche geschlossen.

Änderungen für die Projekte des Sportkreises im Einzelnen (die Erreichbarkeit der einzelnen Projekte per Telefon und E-Mail ist gewährleistet):

Geschäftsstelle / Deutsches Sportabzeichen

Der Sportkreis bittet darum, von Besuchen in seiner Geschäftsstelle in der Wächtersbacher Straße 80 abzusehen. Die telefonische Kontaktaufnahme ist wie gewohnt von Montag bis Donnerstag unter 069 - 94 14 71 11 möglich. Die Öffnungszeiten sind unter www.sportkreis-frankfurt.de einzusehen.

Unterlagen für das Sportabzeichen können postalisch eingereicht werden, die Urkunden werden nach der Bearbeitung per Post zugestellt. Trainingstermine für das Sportabzeichen finden bis auf weitere nicht statt.

Fabriksporthalle / Cafeteria

Die Fabriksporthalle ist geschlossen, der damit verbundene Schul- und Vereinssport ist daher bis auf weiteres abgesagt. Veranstaltungen in der Cafeteria finden ebenfalls nicht statt.

BasKIDball, Frankfurter Bolzplatzliga F43+, Galluspark Bolzplatz

Der für April geplante Saisonstart der Bolzplatzliga ist bis auf weiteres verschoben. Alle mit den Projekten einhergehenden regelmäßigen Angebote werden ausgesetzt.

Gallus – 1:1 für Ausbildung

Der Sportkreis bittet darum, von persönlichen Besuchen im Gallusbüro in der Fischbacher Straße 24 abzusehen. Eine telefonische Beratung ist möglich, Telefon: 069 - 75 00 38 00.

Mainova Sport Rhein-Main

Die für April und Mai geplante Schnupperkurs-Aktion „KidsGoSports“, während der Angebote für Kinder und Jugendliche beworben werden, ist abgesagt. Ob der FrauenSportSommer im Juli und August stattfinden wird, ist noch unklar. Der Sportkreis wird die Vereine informieren, wenn Sportangebote wieder auf dem Portal eingestellt werden können.

Schulkids in Bewegung

Die Sport- und Bewegungsangebote der Vereine in den Schulen sind bis auf weiteres abgesagt.

Veranstaltungen

Seine für den 14. März geplante Info-Messe Sport hatte der Sportkreis kurzfristig abgesagt. Eine Wiederholung im Herbst steht in Aussicht und wird rechtzeitig bekanntgegeben. Das für den 5. April geplante SKIB Festival im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach ist abgesagt. Der Sportkreis prüft gemeinsam mit dem Sportamt Frankfurt, ob es möglich ist, den Termin im Herbst nachzuholen. Das ursprünglich für den 24. Mai geplante Festival4Family in der Commerzbank-Arena ist vom Veranstalter Trifels Verlag abgesagt worden. Der Sportkreis hatte hierfür bisher zusammen mit seinen Mitgliedsvereinen ein Sportprogramm organisiert.

Kein Freund des organisierten Sports: Die Infektionskrankheit Covid-19 legt große Teile des öffentlichen Lebens lahm, auch den organisierten Sport. Foto: mattthewafflecat/Pixabay

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: