420 VEREINE

252.000 MITGLIEDER

410 SPORTARTEN

Aktuelles:

09.06.2021
Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche
02.06.2021
Corona-Regeln für den Sport in Frankfurt am Main in Stufe 2
31.05.2021
Der Landessportbund Hessen e.V. wird 75 Jahre alt
Alle News anzeigen >>

Vereinssuche:

09.06.2021

Stadt fördert Sportprojekte für Kinder und Jugendliche

(Stadt Frankfurt) Mit Zuschüssen in Höhe von fast 250.000 Euro unterstützt Sportdezernent Markus Frank drei Projekte des Sportkreises Frankfurt, der TSG Oberrad sowie der Sportjugend Frankfurt im Bereich Bewegung und Bewegungsförderung für Kinder und Jugendliche.

Sportdezernent Markus Frank sagt: „Dass Bewegung nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische Gesundheit fördert, ist aus verschiedenen Studien bekannt. Gerade in den besonders für Kinder und Jugendliche nicht einfachen Corona-Monaten haben wir deutlich erkennen können, wie ungemein wichtig und unverzichtbar Sport und Bewegung für unser normales Leben sind. Es muss deshalb unser Ziel sein, jede Möglichkeit der Zusammenarbeit von Sportvereinen mit Kindertagesstätten, Schulen und Kinder- und Jugendeinrichtungen zu fördern. Es freut mich deshalb sehr, dass wir die Projekte ,Mehr Bewegung in den Kindergarten‘ der TSG Oberrad, die ,Sommerspiele 2021‘ der Sportjugend Frankfurt sowie ,SchulKids in Bewegung – Meine Schule, mein Verein‘ des Sportkreises Frankfurt finanziell bezuschussen und unterstützen können.“

„Mehr Bewegung in den Kindergarten“ ist eine Initiative der Sportjugend Hessen und des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Die Initiative fördert die Kooperation zwischen Kindergärten und Sportvereinen zur Erweiterung des Bewegungsangebotes in Kindergärten, auch die bewegungsorientierte Betreuung in den Kindergärten wird dadurch verbessert.

Beim Projekt „Sommerspiele 2021“ der Sportjugend Frankfurt werden in den Sommerferien 2021 Ferienspiele im Sportjugendzentrum Lindenviertel/Unterliederbach, im Sportjugend-Freizeitzentrum Zeilsheim sowie im Brentanobad durchgeführt, um Kindern und Jugendlichen, die zu Hause geblieben sind, eine abwechslungsreiche Ferienzeit anbieten zu können.

„SchulKids in Bewegung“ (SKIB) ist ein landesweit beispielhaftes Projekt zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung von Schulanfängerinnen und Schulanfängern. Die SKIB-Stunden sind in den regulären Stundenplan integriert und werden von qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern der kooperierenden Vereine geleitet. Sie sind für die Kinder kostenlos. Die Anzahl der Kooperationen konnte auch 2020 konstant bei 31 Schulen aus 23 Stadtteilen mit 17 Vereinen gehalten werden.

Frank sagt: „Die vielfältigen Kooperationen zwischen den Schulen, Kindertagesstätten, Kinder- und Jugendeinrichtungen und den Sportvereinen in Frankfurt am Main zeigen deutlich, wie engagiert und aktiv unsere Stadtgesellschaft gerade im so wichtigen Bereich von Sport und Bewegung für Kinder und Jugendliche aufgestellt ist.“

Unsere Gallusprojekte:

Offizielle Partner des Sportkreis Frankfurt:

Sponsoren: